Fundraising

Fundraising, Crowdfunding für / mit CoronaKunst

Fundraising, bzw. Crowdfunding von dem auch Mitmacher:innen profitieren … es eilt! 

Dieses Fundraising (s. Wikipedia) soll zur Beschaffung von Ressourcen und Geld sein, um mit Angeboten von Künstlern z.B. gemeinnützige Organisationen, Notleidende und mitmachende Künstler selbst zu unterstüzen und diese Plattform weiter zu ermöglichen. Dafür werden hier Angebote vorbereitet und entwickelt.

Die geförderte Einreichung und Bewerbung läuft voraussichtlich bis 6. Juni 2020. Die Finanzierungsphase ist länger. Nur eigene Gestaltungen von den hier teilnehmenden Künstlern:innen werden berücksichtigt und limitierte Auflagen produziert. Die Höhe und der Umfang wird noch festgelegt, s.a. schon bestehende Projekte auf dieser Plattform: … startnext.com

Crowdfunding-Plattformen fördern tausende Projekte mit Milliarden Euro / Dollar – zwei weitere Beispiele sind:
Kickstarter … www.kickstarter.com
Indiegogo … www.indiegogo.com

Eingesandte Gestaltungen bleiben selbstverständlich im Urheberrecht der Teilnehmer. Die Nutzung und weitere Verwendung werden für Aktionen dieser Plattform freigegeben. Zunächst gilt für alle: bitte mitmachen, gestalten, texten, und musizieren!. Jeder der für das Fundraising passende Beträge liefert soll auch davon profitieren.

Zwei konkrete Entwürfe: Corona-Hilfe-Medaillen und Notmarken schon da!

1. Entwurf: die ersten Sonderprägungen kommen (mit Chance nach diesen Entwürfen). Sie sollen die vielen Helfer bei der Corona-Pandemie auszeichnen und ehren. (Abb. oben) © Lothar Griess, 20.05.2020 • 301178 / VG Bild-Kunst. Auf der Vorderseite könnte auch ein individuelles Logo, oder Text, wie z.B. „Zusammen Gegen Corona“ stehen. Mehr dazu kommt nach der Klärung über eine Förderung und Nutzung. Die Corona-Medaillen werden geprägt, oder als Abbildung auf Urkunden und andere Zwecke genutzt. 

Bei Interesse bitte dazu Kontakt per E-Mail aufnehmen, oder einfach anrufen! Mehr zu den Corona-Hilfe-Medaillen und dem Hintergrund zu den Kauri-Münzen steht auch jetzt schon hier unter Entwürfe.

2. Entwurf: … die ersten „Corona-Not Marken“ (80 Cent) sind fertig gedruckt, postfrisch und vollwertig für den Versand von Briefen per Post geeignet. Diese individuellen Briefmarken sind für Spendenaktionen entwickelt und zur privaten, nicht zur kommerziellen Nutzung. Nach Anfrage per E-Mail, sind einige mit einer kleinen Aufwandsentschädigung zu bekommen.

Die „Corona-Gruss-APP“: kommt noch. Damit sollen per E-Mail Grusskarten-Motive verschickt werden…. ein APP-, bzw. PHP-Programmierer wird noch gesucht! s.a. Entwürfe … 04.04.2020 © Lothar Griess, 301178 / VG Bild-Kunst. 

• • •

Mitmach-Beispiele und Ideen für die Weiterentwicklung:

1. Vorschlag für Mitmacher: … Beiträge aus Philosophischer und ethischer Sicht … ein Startmotiv, das Fundraising verbunden sein soll. Dabei bekommen die Künstler:innen ihren Aufwand entschädigt (d.h. nicht gratis, sondern aus dem Fundraising). Es können z.B. neue Schöpfungen Texte, Musik & Skulpturen sein … SinnFlut-Ideen für Grusskarten, Kalender, Plakate, Anti-Corona Leckereien, oder auch gesunde Rezepte, ökologische Wertsymbole und andere nützliche Dinge.

< die Abb. links ist von meinem „CharacterWiki“: mit Merkmalen von Persönlichkeiten, Werten und anderen Losigkeiten! Damit kann man sich ein wenig auf die vielen menschlichen Stärken und Schwächen  besinnen: charakterwiki.de

2. Vorschlag für Mitmacher: T-Shirt-, Zeichen- und Slogan-Entwürfe und Abildungen, die Aufmerksamkeit erregen sollen und auch für andere Zwecke eingesetzt werden können.

Alle Motive mit einem Bezug zur Coronakrise und der kulturellen Entwicklung danach (Einzelheiten müssen noch geklärt werden).

Ein paar Beispiele sind evtl. hier bei den Grusskarten zu finden.

< die Abb. links sind nur Beispiele!

3. Vorschlag für Mitmacher: …  eigene Ideen sind gefragt

Es können auch Cartoons zu Hamster-Käufen, Toilettenpapier usw., sowie Flaschenpost, Orientierungswege, Atem- und andere Schutzmasken (Vermummung!), Texte und vieles mehr sein …

PS: ob die Chlorverbindungen zum Bleichen vom blütenweißen Klopapier gesund sind, sollte dabei auch auch bedacht werden!

< die Abb. links sind nur Beispiele, es sind viele weitere Themen-Vorschläge möglich!

Last not least: alles läuft unter dem Titel: „CoronaKunst“ und dazu kommen kleine Abbildungen der obigen Marke „Corona-Not-Hilfe Deutschland“.

Bilder möglichst mit 1024 Pixel Breite und 300 dpi senden, oder als Vektor-Grafiken, E-Mail: … sago@o2mail.de

Ein gutes Tool um die Bilder im Datenvolumen zu verringen ist IrfanViewwww.irfanview.de